Inhalt

Die Werkstatt der Schmetterlinge
18 Jun 2019——— 18:00 bis 20:00 Uhr

Plakat DinA3 Schmetterlinge

Komposition: Thomas Beimel

Textbearbeitung: Olaf Reitz

Einstudierung: Ute Völker

Akkordeonorchester: Akkordeon – Projektorchester aus Wuppertal & Bochum

Solisten: Gunda Gottschalk (Violine) & Carl Ludwig Hübsch (Tuba) & Olaf Reitz (Rezitation)

Bühnenbild: Kinder der Grundschule Liegnitzerstraße (Wuppertal) mit Andrea Raak

Kinder der Astrid Lindgren Schule (Bochum) mit Daniela Brandt & Romana Eusterbrock

Die nicaraguanische Schriftstellerin Gioconda Belli erzählt in ihrer Schöpfungsgeschichte „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ einen Traum von der Schönheit und über den mutigen Umgang mit der Fantasie. Bis heute hat die Parabel nicht an Aktualität verloren, denn zeigt sie uns, was wir alles erreichen können mit Fantasie und ein wenig Mut.

 

Der 2016 verstorbene Wuppertaler Komponist Thomas Beimel kreierte 2005 eine zauberhafte Musik, in der sich Themen der Fabel wiederspiegeln. Außergewöhnlich wie die Parabel selbst ist das Instrumentarium, das Beimel gewählt hat: ein Akkordeonensemble (Leitung Ute Völker) mit zwei Solisten: Die Geige (Gunda Gottschalk) repräsentiert den jungen Rodolfo, die Tuba (Carl Ludwig Hübsch), die Weise Alte. So findet das Allem zugrunde liegende Gespräch über die Schönheit ihre musikalische Entsprechung. Der Sprecher (Olaf Reitz) führt durch die Geschichte und singt mit dem Publikum den Titelsong.
Kinder der Liegnitzer Grundschule gestalteten mit der Künstlerin Andrea Raak für die Aufführung in Wuppertal & Kinder der Astrid Lindgren Schule mit ihren Lehrerinnen Daniela Brandhoff & Romana Eusterbrock für das Konzert in Bochum die Projektionen für das Bühnenbild. In Unkenntnis bereits existierenden Bebilderungen der Fabel kreieren die Kinder, inspiriert nur durch die Musik, ganz eigene Darstellungen der Geschichte. Dabei erhalten Figuren und Wesen, die in der Fabel agieren varierende Anlitze. In szenischem Wechsel erleben die Kinder in der wöchentlichen Kuvo Projektzeit bzw. im Kunstunterricht, die Abenteuer von Rodolfo und seinen Freunden. Gehörtes und Erlebtes wird von den Kindern in Bilder umgesetzt. Die so lebendig werdenden Figuren sind zum Teil auch im Alltag der Kinder unterwegs. Alles zusammen wird fotografisch gesammelt und ergänzt die musikalische Interpretation. Von der Vielfalt der Ideen der 24 Kinder zeugt eine Bilderausstellung vor dem Konzertsaal.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation) 

 

Kasse/Information

Telefon: +49 (0)234 910 - 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook: facebook.com/kunstmuseumbochum

 

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
10.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

Ostermontag und Pfingstmontag ist das Kunstmuseum Bochum geöffnet.

 

Eintrittspreise

Normalpreis                  5,00 Euro

Ermäßigt                       2,50 Euro

Familienkarte               10,00 Euro

Jahreskarte                  25,00 Euro

Jahreskarte ermäßigt    12,50 Euro

Familienjahreskarte      44,00 Euro

 

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schüler haben freien Eintritt!

An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei!

 

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) - weitere Führungen auf Anfrage möglich!

 

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


 Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Nachricht senden