Inhalt

Mystik im Hinduismus
28 Jan 2015———28 Jan 2015

Gastvortrag mit dem Religionswissenschaftler Prof. Dr. Michael von Brück

—————————— Religion und Kunst sind beide Ausdruck kultureller und gesellschaftlicher Dynamik, die Veränderung bewirkt. Dennoch entwickeln Kulturen eine Identität, die über Jahrhunderte Hinweg Halt gibt, aber auch Blockade für Veränderung sein kann. Indien ist Land europäische Sehnsüchte und Projektionen, aber auch soziale Realität, die Widerspruch und politischen Veränderungswillen provoziert. Eine höchst komplexe Welt, die Resonanz mit unseren eigenen Ängsten und Hoffnungen erzeugt.

Michael von Brück
Prof. Dr. Michael von Brück

1968-1973 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Rostock; Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft und des Sanskrit
1973 Diplom-Examen
1973-1975 Forschungsstudent an der Universität Rostock in Systematischer Theologie
1976-1977 Stipendium des World Council of Churches in Indien und Japan
1977-1980 Aspirantur in Systematischer Theologie an der Universität Rostock Studium der Hochschulpädagogik Vorlesungen und Seminare (Systematische Theologie und Religionswissenschaft)
1975 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Rostock in Systematischer Theologie mit dem Thema: “Möglichkeiten und Grenzen einer Theologie der Religionen (Karl Barth und Rudolf Otto)“
1980-1985 Gastprofessur am Gurukul Lutheran Theological College, Madras (India) und Studium der Indischen Philosophie an der University of Madras
1982 Habilitation mit der Schrift: “Advaita und Trinität. Indische und Christliche Gotteserfahrung im Dialog der Religionen“
1988 Professur für Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Regensburg
1991 Wechsel auf den Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der LMU München

 

Über seine wissenschaftliche Tätigkeit hinaus hat sich Michael von Brück zum Zen- und Yogalehrer ausbilden lassen.

  • Der neue Programmflyer für das Frühjahr 2017 inkl. Osterferienprogramm ist nun online!

  • Baustelle Kunstmuseum. Wir bitten die Einschränkungen des üblichen Museumsbetriebs, die durch die Dachsanierung verursacht sind, zu entschuldigen. Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen.

  • Jeden ersten Mittwoch im Monat freier Eintritt ins Kunstmuseum Bochum!

03
Veranstaltung

Ich schenk Dir einen Moment

Für einen Menschen mit Demenz und einen Angehörigen

6 Mai 2017 ————
15:00 bis 17:00 Uhr

Anfahrt

So finden Sie uns.

Kortumstraße 147
44787 Bochum

Anfahrt Kunstmuseum Bochum

An der Kemnade 10,
45527 Hattingen

Anfahrt Haus Kemnade

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
(Postanschrift) 44777 Bochum
(Navigation) 44787 Bochum

Telefon: +49 (0)234 910 - 42 30
Kasse/Information

E-mail: museum@bochum.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
10.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

Ostermontag und Pfingstmontag ist das Kunstmuseum Bochum geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass das Kunstmuseum Bochum vom 06.03. - 09.03.2017 aufgrund von Umbauten geschlossen sein wird.

 

Wir freuen uns über eine Nachricht.



Please leave this field empty.
Nachricht senden

Eintrittspreise

  • Eintrittspreise Normalpreis 5,00 Euro
  • Ermäßigt 2,50 Euro
  • Familienkarte 10,00 Euro
  • Jahreskarte 25,00 Euro
  • Jahreskarte ermäßigt 12,50 Euro
  • Familienjahreskarte 44,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schüler haben freien Eintritt!
Jeder erste Mittwoch im Monat: freier Eintritt!

Regelmäßige Führungen sonntags um 11.00 Uhr (ohne Aufpreis) - weitere Führungen auf Anfrage möglich!