Inhalt

Indien: Die größte Demokratie der Welt
4 Dez 2014———4 Dez 2014

—————————— Wirtschaftlich prosperierend, kulturell vielfältig und auf dem Weg vom Schwellenland zum modernen Industriestaat – das ist das Bild, das die Regierung in Delhi gerne von Indien zeichnet. Doch der Preis für diese Art der wirtschaftlichen Entwicklung sind Hunger und Elend.

In Reportagen, Interviews und Essays führt der Autor sowohl in abgelegene Dörfer des indischen Subkontinents als auch in die klimatisierten Büros großer Industrieverbände. Er lässt Kleinbauern und -bäuerinnen, Straßenhändler*innen, Geschäftsleute und Hindunationalisten ebenso zu Wort kommen wie Aktivist*innen gegen das EU-Indien-Freihandelsabkommen, Streikende, Menschenrechtler*innen, Anti-Akw-Kämpferr*innen u.a..

Dominik Müller gibt in seinem Buch auch Einblick in die Karriere des Hindunationalisten und nun amtierenden Premierministers Narendra Modi sowie seiner Volkspartei BJP. Dabei zeigt er auch die internationalen Verflechtungen auf: So sehen viele Konzerne aus dem In- und Ausland die rechten Hindunationalisten als politische Garanten ihres vermeintlichen Erfolgsmodells und setzten große Hoffnungen in deren liberale Wirtschaftspolitik.

Moderiert wird die Veranstaltung von Kristin Schwierz (Bahnhof Langendreer).

Im Vorfeld der Lesung bietet das Kunstmuseum die Möglichkeit zu einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung. Ab 18.15 Uhr gibt Kurator Thomas Hensolt nicht nur Einblick in die aktuelle Kunstproduktion des Landes, sondern berichtet auch über politische Zensur in Indien.

Die Kooperationsveranstaltung mit dem Bahnhof Langendreer ist kostenlos.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Kasse/Information

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook: facebook.com/kunstmuseumbochum

Instagram: instagram.com/kunstmuseum_bochum

 

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch (während der Coronabeschränkungen):
10.00 — 17.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Zum Jubiläum gewähren wir freien Eintritt für die Eigene Sammlung!

Normalpreis                  5,00 Euro

Ermäßigt                       2,50 Euro

Familienkarte               10,00 Euro

Jahreskarte                  25,00 Euro

Jahreskarte ermäßigt    12,50 Euro

Familienjahreskarte      44,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schülergruppen haben freien Eintritt!

An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei!

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Nachricht senden