Inhalt

Die Besten der Besten – Debüt Preisträgerkonzert Mao Fujita
2 Jun 2018———2 Jun 2018

Mao Fujita
1. Preis Concours International de Piano Clara Haskil 2017
Camille Saint-Saëns
Gavotte in c-Moll op. 23
Claude Debussy
Estampes | Pour le piano
Frédéric Chopin
Andante spianato et Grande Polonaise Es-Dur op. 22 | Sonate Nr. 3 in h-Moll op. 58

Alle zwei Jahre wird am Genfersee der renommierte Concours International de Piano Clara Haskil abgehalten. Es ist ein besonderer Wettbewerb mit besonderen Werten, geprägt durch die Persönlichkeit von Clara Haskil, deren Interpretationen bis heute Maßstäbe setzen: Zurecht werden deshalb „Sensibilität, Demut, (…) Fähigkeit, auf die Partner einzugehen, Respekt für den Komponisten, Musikalität vor Virtuosität, Bescheidenheit und Diskretion“ von den Wett-bewerbs-Teilnehmern erwartet. Neben der Fähigkeit, als Solist zu überzeugen, geht es auch um kammermusikalische Tugenden, die nicht jedem Pianisten in die Wiege gelegt sind. Im August 2017 gewann der achtzehnjährige Japaner Mao Fujita den Councours International de Piano Clara Haskil und erhielt zusätzlich zum Hauptpreis drei weitere Auszeichnungen, darunter auch den Publikumspreis.
Mao Fujita spielt seit seinem dritten Lebensjahr Klavier und hat bereits zahlreiche Wettbe-werbserfolge vorzuweisen. So wurde er als erster Japaner mit dem ersten Preis des internatio-nalen Klavierwettbewerbs Rosario Marciano in Wien ausgezeichnet. Den hohen Ansprüchen des Concours Clara Haskil war Mao Fujita nicht nur gewachsen, es gelang ihm, Jury und Pub-likum zu begeistern. „Heute Abend hat er uns auf eine Reise mitgenommen. Wir haben ge-lacht, wir waren berührt, wir waren beeindruckt. Mit seinem Vortrag erzählte er eine Ge-schichte, der man mit Vergnügen lauschte“, hieß es in einer Konzertkritik.

Dieses Konzert ist Teil der Abonnement-Reihe „Die Besten der Besten – Debüt”
Preis: € 30 | 25 (ermäßigt)

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden