Inhalt

FERIENPROGRAMM

TRÄUME VON RÄUMEN
Workshop ab 6 Jahren
Dienstag, 26. März, 10–14 Uhr

Unser Kunstmuseum ist selbst ein Baukunstwerk mit vielen Räumen, die alle unterschiedlich sind, hohe Decken, niedrige Decken, brauner Boden, weißer Boden, viele Fenster, Oberlichter. Wir haben Künstler*innen eingeladen, für diese Räume Kunstwerke zu bauen, die den Raum verändern, mit ihm spielen und ihn vielleicht sogar ärgern. So sind Räume in Räumen entstanden, manche aus Gerüststangen, andere aus Stoff. Wir werden sie erforschen und danach unsere eigenen kleinen Räume bauen aus Hockern, Decken, Stoffen. Was braucht es Deiner Meinung nach, für einen richtig schönen Raum?

Teilnahmegebühr: 8,- EUR | Kursleitung: Nathalie Litzner und NN

–Achtung: Workshop muss leider entfallen –
ALLES BLAU
Workshop ab 6 Jahren
Mittwoch, 27. März, 15–18 Uhr

Mitten im großen Ausstellungssaal steht das blaue Zelt der Künstlerin Irene Fernández Arcas. Sie hat einen Tempel geschaffen, in dem man über Träume reden und sogar ein Nickerchen machen könnte. Wir dürfen hinein und machen es uns gemütlich. Zwischen den Wasserprojektionen und Malereien der Künstlerin entstehen unsere eigenen Geschichten und Bilder, die wir im Atelier mit viel blauer Farbe aus unseren Köpfen aufs Papier fließen lassen.

Teilnahmegebühr: 6,- EUR | Kursleitung: Nathalie Litzner

DAS GROSSE GEFLECHT
Workshop ab 8 Jahren
Donnerstag, 28. März, 10 – 14 Uhr

Die Künstlerin Theresa Weber überrascht uns mit einer knallbunten, haarigen, verflochtenen Fahnen-Installation vor dem Museum, die sich in Wind und Wetter verändert. Drinnen hängen meterlange Lianen aus Stoff, Glitzersteinen, künstlichen Haaren und Fingernägeln von der Decke. Wir gehen dieser rätselhaften Arbeit nach und entwerfen im Atelier mit viel Stoff, Bändern und unterschiedlichen Materialien ein künstlerisches, wurzelartiges Geflecht. Wer möchte, kann kleine Objekte mitbringen, die eine Bedeutung haben, und sie in das Geflecht einarbeiten.

Teilnahmegebühr: 8,- EUR | Kursleitung: NN

SPIELWIESE
Workshop ab 6 Jahren
Dienstag, 2. April, 13 – 16 Uhr

In der Ausstellung Our house is a very very very fine house gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Man darf trotzdem das Meiste nicht anfassen oder auf den Werken herumklettern. Was wäre, wenn das Kunstmuseum eine richtige Spielwiese im Garten hätte? Wie würde sie aussehen, wenn Du sie entwirfst? Die Künstlerin Maximiliane Baumgartner hat sich dazu Gedanken gemacht und stellt Modelle von fantastischen Spielplätzen aus. Sie hat mitten im Museum ein Atelier für Euch gebaut und Materialien bereitgestellt, damit wir unsere eigenen Entwürfe bauen können.

Teilnahmegebühr: 6,- EUR |Kursleitung: Ilona Jablonski und Nathalie Litzner

SCHATTENFÄNGER
Workshop ab 6 Jahren
Mittwoch, 3. April, 12 – 15 Uhr

Die Künstlerin Maximiliane Baumgartner hat im Erdgeschoss ein Atelier und Aktionsraum eingerichtet. Hier kann man das Spiel von  Licht und Schatten neu erleben. Die Künstlerin hat eine besondere Form der Aktionszeichnung erfunden, die sie Schattenkartierung  oder Copy Cats nennt. Wir probieren es gemeinsam aus und spüren die unterschiedlichen Schatten im ganzen Haus auf.

Teilnahmegebühr: 6,- EUR | Kursleitung: Ilona Jablonski

MAGIC OMA
Workshop für Großeltern und Enkel*innen
Donnerstag, 4. April, 10 – 14 Uhr

In dem Video der Künstlerin Laure Prouvost beschreibt ein Kind seiner „Magic Oma“ die Welt, wie sie heute ist. „Oma wusstest du, dass wir elektrische Fahrräder haben? Wir haben Leitungswasser in unseren Häusern. Wir essen Avocados, die von der anderen Seite des Planeten kommen.“

Für jemanden, der früher aufgewachsen ist, hört sich einiges, was heute „normal“ ist, nicht selbstverständlich an. Und wie ist das, wenn die Großeltern aus ihrer Jugend und Kindheit erzählen – wunderst du dich da auch über so manches? Und sollte unsere heutige Realität nicht auch für uns seltsam klingen? Kommt zusammen mit euren Eltern oder Großeltern ins Museum. Gemeinsam wollen wir  uns darüber unterhalten, was früher war und was heute ist und wie wir voneinander lernen können. Wenn ihr möchtet, werden wir dabei gemeinsam mit Stoffen und Farbe etwas Neues entstehen lassen.

Teilnahmegebühr: 6,- EUR pro Person | Kursleitung: Agnes Motz

Anmeldung & Informationen

Die Veranstaltungen und Workshops in den Ferien richten sich an unterschiedliche Altersgruppen. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich — entweder per E-Mail unter anmeldung-kunstvermittlung@bochum.de oder über das untenstehende Anmeldeformular.

Bitte denken Sie daran, bei der Anmeldung sowohl den gewünschten Veranstaltungstitel und Termin als auch Name und Alter Ihres Kindes sowie Ihre Kontaktdaten anzugeben.

Die Anmeldung ist je nach Verfügbarkeit bis drei Werktage (Mo – Fr) vor dem Veranstaltungstermin möglich. Bei kurzfristigen Absagen (drei Werktage oder weniger vor Kursbeginn) muss die gesamte Kursgebühr bezahlt werden. Bei weniger als drei Anmeldungen entfällt der Kurs. Sollten Kurse ausgebucht sein, gibt es die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind für die Workshops etwas zu Essen und Trinken mit.

 


    Termin des Workshops

    Ihr Kontakt



    Informationen zu Ihrem Kind



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse.


    FÜHRUNGEN FÜR KINDER UND ERWACHSENE

    Im Rahmen der Ausstellung Our house is a very very very nice house bieten wir regelmäßig Führungen für Kinder und Erwachsene an. Das Angebot ist in einer für Kinder altersgerechten Sprache konzipiert. Eingeladen sind Kinder mit Erwachsenen und natürlich auch Erwachsene ohne Kinder. Die Teilnahme an den Führungen ist im Eintrittspreis enthalten.

    OUR HOUSE IS A VERY VERY VERY FINE HOUSE
    SONNTAG, 3. MÄRZ, 15 UHR
    In dieser Ausstellung gibt es viel zu entdecken. Wer findet die nimmersatten Raupen, die sich überall in den Räumen verstecken? Warum riecht hier alles nach Schaf. und wird der Raum kleiner oder das Kunstwerk größer? Was kocht man mit so einem großen Leuchtschneebesen? Diesen und weiteren Fragen gehen wir gemeinsam nach und erkunden die Ausstellung mit unserer Nase, unseren Augen und unseren Ohren.

    FÜHRUNG ZUR ARCHITEKTUR UND KUNST AM BAU
    SONNTAG, 4. FEBRUAR, 15 UHR
    Warum hat das Museum eine Rampe und keine Treppen? Kann ich da mit dem Roller runterfahren? Warum steht alles auf dem Kopf, wenn ich durch die Plexiglaskugeln von der Künstlerin Terry Haass schaue? Wohin führt der bronzene Strich des Künstlers Jiří Hilmar, wenn ich ihm folge? Diese und weitere Fragen stellen wir uns gemeinsam in der Führung zur Architektur und der Kunst am Bau.

    ÜBERRASCHUNGSFÜHRUNGEN AN OSTERN
    OSTERSONNTAG, 31. MÄRZ, 15 – 17 UHR
    OSTERMONTAG, 1. APRIL, 15 – 17 UHR
    Wir möchten Euch mit einem spielerischen Format ins Kunstmuseum einladen. Statt einer Führung gibt es eine gemeinsame Kunstwerk-Suche. Aus einem Topf können Bildkärtchen mit Abbildungen verschiedener Werke gezogen werden, die Ihr dann suchen könnt, allein oder als Gruppe. Wenn sie gefunden wurden, startet ein gemeinsamer Rundgang in der Ausstellung, in dem über die gezogenen Arbeiten diskutiert wird. Die Kunstvermittlerinnen werden dabei genauso überrascht wie das Publikum. Alle zusammen gestalten so eine bunte Führung.