Inhalt

Digital / Original. Polnische Kunst in der Sammlung des Kunstmuseums Bochum und im Online Portal Porta Polonica
21 Okt 2015———31 Jan 2016

Reproduktionen des Kunstmuseum Bochum am 26.05.2014 Repros: André Grabowski / Stadt Bochum, Presseamt

—————————— Das Kunstmuseum Bochum sammelt seit den 1960er Jahre zeitgenössische polnische Kunst. In der Zeit des „Kalten Kriegs“ war der Blick über den „eisernen Vorhang“ nicht selbstverständlich, die Ausstellungen und Ankäufe ost- und mitteleuropäischer Künstler waren lange Zeit ein Alleinstellungsmerkmal des Bochumer Kunstinstituts.

Die heute fast einhundert Arbeiten umfassende Kollektion polnischer Kunst, mit Werken von Jerzy Bereś, Marta Deskur, Stanisław Fijałkowski, Tadeusz Kantor, Zofia Kulik, Adam Myjak, Henryk Stażewski, Jan Tarasin, Władysław Strzemiński, Józef Szajna, Antoni Zydroń und vielen anderen macht das Bochumer Kunstmuseum zu einem speziellen „Erinnerungsort“ polnischer Kunst und Kultur in Deutschland. „Porta Polonica. Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in Deutschland“ des LWL-Industriemuseums Dortmund hat das Kunstmuseum Bochum in seinen digitalen Atlas der Erinnerungsorte aufgenommen und präsentiert auf ihrem Portal www.porta-polonica.de darüber hinaus in einer Online-Ausstellung zwanzig ausgewählte Werke polnischer Künstlerinnen und Künstler. Anlässlich der Freischaltung dieser Internet-Präsentation zeigt das Kunstmuseum Bochum eine repräsentative Übersicht seiner polnischen Sammlung.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30
E-Mail: kunstmuseum@bochum.de
Facebook | Instagram

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag sowie feiertags:
10.00 — 17.00 Uhr
Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr
An Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember und Silvester bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen.

 

Eintrittspreise

Dauerausstellung: Eintritt frei
Wechselausstellung: 6 Euro | ermäßigt 3 Euro
Kombiticket: 8 Euro | ermäßigt 4 Euro
Jahreskarte: 30 Euro | ermäßigt 15 Euro
Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sowie Mitglieder von ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / und Inhaber:innen der RuhrKultur.Card & ArtCard Deutsche Bank haben freien Eintritt.

Ermäßigungen gelten für Schüler:innen und Studierende bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber:innen eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber:innen der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

Eintritt frei im gesamten Museum an jedem ersten Mittwoch des Monats