Inhalt

Drinnen und Draußen. Aus den Ateliers des Kunstmuseums
29 Jul 2013———17 Nov 2013

—————————— Das Kunstmuseum Bochum ist ein Ort für  Bochumer Bürger. Hier kann man den Kunstwerken nahe kommen, sich auf Diskussionen und Auseinandersetzungen mit den Werken und Menschen einlassen. Im Proberaum Kunst kann dann künstlerisch experimentiert, ausprobiert und gestalterisch gearbeitet werden. Das Museum ist ein lebendiger Ort.

Die Kunstvermittlung bietet ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen an. Wir orientieren uns an den Lebenswirklichkeiten und  Fähigkeiten unserer Besucher. Die Führungen werden im Dialog gestaltet, um möglichst jedem Besucher individuell zu begegnen. Die Inhalte der Kunstwerke treten so in Wechselwirkung mit dem Erfahrungsschatz des Besuchers und die Kunst kann als Impulsgeber für neue Erfahrungen wirken. Dies alles findet im Museum statt.

In dieser Ausstellung werden nun die Arbeiten gezeigt, die von Bochumer Bürgern, Kindern und Erwachsenen inner-  und außerhalb des Museums  geschaffen wurden, oft in einer Gemeinschaftsarbeit.

Darüber hinaus versucht die Kunstvermittlung nach außen zu wirken. Mit mehr Menschen in Kontakt kommen, indem man auf sie zugeht, „Nicht–Museums–Nutzer“ neugierig zu machen auf  die Kunst und auf unsere Vermittlungsarbeit ist unser Anliegen.
Unsere Ateliers hatten wir für fast zwei Wochen aufgeschlagen beim n.a.t.u.r Festival im Mai in und an der Rotunde. Im Bochumer Stadtpark waren wir im Juni vertreten, bei „Ein Tag im Park“, einer  Kooperationsveranstaltung von den Bochumer Symphonikern,  Schauspielhaus Bochum und Kunstmuseum. Im Juli hatten wir unser Open–air Museum aufgeschlagen beim Stadtparkfest in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bochum.
Ein Atelier kann sich aber auch in einem Koffer befinden. Anlässlich der Ausstellung „Inwards and Outwards“ von Anton Corbijn haben wir einen Museumskoffer entwickelt, der von Besuchern in die Ausstellung mitgenommen werden konnte und nicht nur mit Informationen und Musik weiterhalf, sondern auch als Mini–Atelier einige gestalterische Möglichkeiten bot.

In dieser Ausstellung werden nun die Arbeiten gezeigt, die von Bochumer Bürgern, Kindern und Erwachsenen inner-  und außerhalb des Museums  geschaffen wurden, oft in einer Gemeinschaftsarbeit. Viele hatten sich zum ersten Mal – oder nach langer Zeit zum ersten Mal – an einen Pinsel getraut. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle herzlich gedankt für die Arbeit und die schöne Begegnung.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden