Inhalt

Im Widerspruch? Kunst und Stadtgesellschaft
18 Nov 2016———18 Nov 2016

——————————Programm

Begrüßung

Dr. Hans Günter Golinski | Direktor des Kunstmuseums Bochum

Frank Michael Zeidler | Erster Vorsitzender Deutscher Künstlerbund

 

Vortrag: Neu orientieren

Christian Jankowski

Künstler, Kurator der Manifesta 11

Der Künstler Christian Jankowski kuratierte die diesjährige 11. Manifesta in Zürich. Unter dem Motto »What People Do For Money – Some Joint Ventures« initiierte er Kooperationen zwischen Künstler/innen und berufstätigen Züricher/innen. Die Ergebnisse wurden in Kunstinstitutionen gezeigt, zogen aber auch in die Alltagsumgebungen der Gastgeber/innen ein. Christian Jankowski berichtet von Erfahrungen, Unwägbarkeiten und Fügungen bei der Realisierung dieses, die Stadtgesellschaft vielfältig durchdringenden Großprojekts.

 

Gespräch: Im Widerspruch? Kunst und Stadtgesellschaft

Christian Jankowski im Gespräch mit Dr. Hans Günter Golinski

Im Gespräch zwischen Christian Jankowski und Dr. Hans Günter Golinski begegnen sich zwei Organisationsformen von Kunst in der Stadtgesellschaft: Das Ausnahmeereignis trifft auf die regional verwurzelte Institution, die zunehmend unter politischen Druck gerät. Will sie Differenz und Pluralität gegen den Mainstream behaupten, steht sie vor der Aufgabe, Mehrheiten für das nicht Mehrheitsfähige zu gewinnen.

 

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

In Kooperation mit dem Deutschen Künstlerbund e.V.

 

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30
E-Mail: kunstmuseum@bochum.de
Facebook | Instagram

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag sowie feiertags:
10.00 — 17.00 Uhr
Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr
An Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember und Silvester bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen.

 

Eintrittspreise

Dauerausstellung: Eintritt frei
Wechselausstellung: 6 Euro | ermäßigt 3 Euro
Kombiticket: 8 Euro | ermäßigt 4 Euro
Jahreskarte: 30 Euro | ermäßigt 15 Euro
Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sowie Mitglieder von ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / und Inhaber:innen der RuhrKultur.Card & ArtCard Deutsche Bank haben freien Eintritt.

Ermäßigungen gelten für Schüler:innen und Studierende bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber:innen eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber:innen der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

Eintritt frei im gesamten Museum an jedem ersten Mittwoch des Monats