Inhalt

NEW Polish Tunes – made by Kosmopolen
21 Okt 2016———21 Okt 2016

—————————— Konzert mit dem Robert-Kusiolek-Trio “Klangstrukturen“

 

Anton Sjarov – Violine, Klangobjekte

Elena Chekanova – Klavier, Live Elektronik

Robert Kusiolek – Akkordeon, Bandoneon

 

ÜBER DIE MUSIKER

Robert Kusiolek – ein Akkordeonist, Bandoneonist und Komponist , der den Anschluss zur internationalen Szene gefunden hat. Er hat die Musikakademie mit Auszeichnung in Poznan / Polen abgeschlossen und studiert auch an der HMTMH in der Solistenklasse der Prof. Elsbeth Moser.

Elena Chekanova
– Dirigentin, Komponistin und Musikerin. Sie wurde in Jefremow (Russland) geboren schloss 2000 die „Michail Oginsky Musikschule” (Fakultät – Chordirigieren) mit Auszeichnung ab und erhielt von 2002 bis 2007 Dirigierkurse bei John Elliot Cobbs, Jose Maria Rodilla Tortajada und Ahim Holub in Polen sowie in Österreich. Weitere Zusammenarbeit mit: dem Torunischen Symphonieorchester, Prof. Jerzy Salwarowski in Poznan, Prof. Eiji Oue und M. Jurowski.

Der Violinist Anton Sjarov studierte in Bulgarien, an der Jazz Academy in Antwerpen sowie am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Er gab bisher weltweit Konzerte in kammermusikalischen Besetzungen sowie in A-Philharmonieorchestern.

NEW Polish Tunes ist eine neue mehrsprachige Konzert- und Literatur-Reihe einer jüngeren Kulturinitiative aus Bochum, die ab 2017 regelmäßig auch im Kunstmuseum Bochum zu sehen und hören sein wird. Mit dem Konzert am 21.10.2016 wird diese Reihe erstmalig von Kosmopolen e.V. vorgestellt. Eingeladen sind jüngere oder bekanntere Komponisten und Autoren am Puls der Zeit aus Deutschland, Polen bzw. Europa. Der Kosmopolen e.V. bemüht sich seit über 9 Jahren um einen neuen, aktuellen Dialog zwischen Deutschland und Polen, und berücksichtigt dabei individuelle und manchmal auch sehr persönliche interkulturelle Erfahrungen.

Weiteres siehe auch unter: www.kosmopolen.de

Karten (20 / erm. 12 EUR) erhalten Sie im VVK über info@kosmopolen.de oder ab dem 8.10. an der Museumskasse.

2016 ist ein „25 Jahre Deutsch – Polnisches Jubiläum“ aufgrund des 1991 unterschriebenen Nachbarschaftsvertrages beider Länder.

NEW POLISH TUNES 2016 werden gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Bochum, das Kunstmuseum Bochum, der Bochumer Marketing GmbH ferner auch durch den deutsch – polnischen Künstler und Kulturverein Kosmopolen e.V..

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Kasse/Information

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook: facebook.com/kunstmuseumbochum

Instagram: instagram.com/kunstmuseum_bochum

 

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch (während der Coronabeschränkungen):
10.00 — 17.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Zum Jubiläum gewähren wir freien Eintritt für die Eigene Sammlung!

Normalpreis                  5,00 Euro

Ermäßigt                       2,50 Euro

Familienkarte               10,00 Euro

Jahreskarte                  25,00 Euro

Jahreskarte ermäßigt    12,50 Euro

Familienjahreskarte      44,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schülergruppen haben freien Eintritt!

An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei!

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Nachricht senden