Inhalt

Der magische Klang – Traditionelle Oboen aus aller Welt. Die Sammlung Christian Schneider
4 Mai 2014———14 Sep 2014

—————————— Seit fast fünf Jahrzehnten sammelt der Oboist Prof. Christian Schneider, dessen Musikerlaufbahn bei den Bochumer Symphonikern begann, Oboeninstrumente der traditionellen Musik. Diese Spezialsammlung zählt mit mehr als 200 Exponaten zu den umfassendsten ihrer Art. Schwerpunkte der Sammlung bilden Instrumente aus Armenien, Nepal,Tibet und Indonesien. Das traditionelle Instrumentarium ist weitgehend in seinem ursprünglichen Zustand erhalten, es findet sich noch heute in den kurdischen Gebieten des Kaukasus und benachbarten Regionen wie Nordiran und Nordirak bis nach Chinesisch-Turkistan.

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Verwandte findet man in China, Korea und Japan, sowie in Kambodscha und Vietnam. Als Instrument im osmanischen Heer gelangte die zurna in den Vorderen Orient, den Balkan, die arabisch beherrschten Küstenländer Nordafrikas und mit den Mauren nach Spanien. Weiterhin mit islamischen Expansionen Richtung Osten über Indien bis China. Nach Mitteleuropa kam sie mit den Kreuzfahrern, vielleicht auch durch den Levante-Handel Venedigs und wurde so die Vorfahrin der modernen Oboe.
Die Sammlung Christian Schneider zeigt die Vielfältigkeit der Oboe in den Musikkulturen der Welt, auch die Entwicklung der europäischen Oboen wird in ausgewählten Instrumenten anschaulich.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Fördervereins Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt mit dem Kunstmuseum Bochum.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30
E-Mail: kunstmuseum@bochum.de
Facebook | Instagram

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag sowie feiertags:
10.00 — 17.00 Uhr
Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr
An Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember und Silvester bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen.

 

Eintrittspreise

Dauerausstellung: Eintritt frei
Wechselausstellung: 6 Euro | ermäßigt 3 Euro
Kombiticket: 8 Euro | ermäßigt 4 Euro
Jahreskarte: 30 Euro | ermäßigt 15 Euro
Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sowie Mitglieder von ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / und Inhaber:innen der RuhrKultur.Card & ArtCard Deutsche Bank haben freien Eintritt.

Ermäßigungen gelten für Schüler:innen und Studierende bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber:innen eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber:innen der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

Eintritt frei im gesamten Museum an jedem ersten Mittwoch des Monats