Inhalt

KLAVIERKONZERT MIT TANZ SCHUBERT – BEFLÜGELT UND UNVOLLENDET
18 Nov 2017———18 Nov 2017

—————————— Nina Aristova und Gisidora arbeiten seit fünf Jahren zusammen. Ihr Ziel ist es, Musik und Tanz in einer poetischen Synthese zusammenzuführen. „Schubert – beflügelt und unvollendet“ ist ihr achtes gemeinsames Konzert im Kunstmuseum Bochum.

Das Konzert am 18. November ist Franz Schubert (1797-1828) gewidmet, anlässlich seines 220. Geburtstages. Auf dem Programm stehen bekannte Werke und auch Werke aus dem Nachlass. An diesem Abend möchten Nina Aristova und Gisidora mit Franz Schuberts Musik verzaubern.

Nina Aristova begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von drei Jahren in ihrer Heimatstadt Moskau. Ihre erste Klavierlehrerin war Olga Muchortova, eine Schülerin Sergej Rachmaninoffs. Nina beendete ihr Studium als Konzertpianistin, Komponistin und Dirigentin mit Auszeichnung am Moskauer Tschaikowskij Konservatorium. Sie erhielt diverse Auszeichnungen, darunter den 1. Preis beim Internationalen Avantgarde-Kongress „Imatra 1988“ (Finnland) sowie die Auszeichnung „Beste Musik des Jahres“ 1991 zu dem Film „Der Traum von Florenskij“. 2005 gewann sie zwei Erste. Preise bei Wettbewerben in Italien (Klavier/Komposition). Ihr Repertoire umfasst alle einschlägigen solistischen Werke vom Barock bis zur Moderne. Auch wirkt sie kammermusikalisch und als Liedbegleiterin. Sehr wichtig ist ihr eine authentische Interpretation. So spielt sie Barockmusik bevorzugt auf dem Cembalo und der Orgel und frühklassische Musik auf dem Hammerklavier.

Gisidora wuchs in einer musikalischen Familie auf, lernte verschiedene Instrumente und liebt seither klassische Musik. Studierte Literaturwissenschaft in München. Zum Tanz kam sie erst viel später: 1999 klassischer Flamenco bei Amparo de Triana in Berlin. 2010 Ausbildung an der Akademie für Tanzpädagogik in Bochum. Danach solistische Auftritte zu klassischer Musik mit eigenen Choreographien und selbst gestalteten Kostümen. Ihren Tanzstil nennt sie poetischen Ausdruckstanz. September 2015 Teilnahme am Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“ im Schauspielhaus Leipzig.

www.gisidora.de

 

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Kasse/Information

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook: facebook.com/kunstmuseumbochum

Instagram: instagram.com/kunstmuseum_bochum

 

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch (während der Coronabeschränkungen):
10.00 — 17.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Zum Jubiläum gewähren wir freien Eintritt für die Eigene Sammlung!

Normalpreis                  5,00 Euro

Ermäßigt                       2,50 Euro

Familienkarte               10,00 Euro

Jahreskarte                  25,00 Euro

Jahreskarte ermäßigt    12,50 Euro

Familienjahreskarte      44,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schülergruppen haben freien Eintritt!

An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei!

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Nachricht senden