Inhalt

Buddhas Spur. Zeitgenössische Kunst aus Asien
21 Aug 2011———13 Nov 2011

Sengai_Kaeru_An_Coll
Lorem Ipsum

—————————— Ein sogenannter „Fußabdruck Buddhas“, eine frühe Form der Versinnbildlichung Buddhas gab der Ausstellung den Titel. Dieses Kultobjekt macht eine paradoxe Spannung, die den Buddhismus kennzeichnet, sichtbar: Die Fußspur bezeugt die Abwesenheit und hat doch die Potenz des Anwesendseins. Zugleich verweist sie aber auch auf den Weg der Erkenntnis. In diesem Zusammenhang versteht sich der Titel als Metapher, der Einflüsse buddhistischer Philosophien im Werk zeitgenössischer, asiatischer Künstler widerspiegelt.

Die Ausstellung „Buddhas Spur“ stellt historische Exponate in assoziativen Bezug zur zeitgenössischen Kunst. Sie setzt den Betrachter auf die Spur, buddhistische Philosophien und Traditionen in der Kunst zu entdecken und „wie ein Wanderer“ nachzugehen. Dabei ist keine der gezeigten Positionen als moderne buddhistische Kunst misszuverstehen. Philosophische und ästhetische Bezüge zu buddhistischem Gedankengut verstehen sich als individueller Beitrag zur internationalen, kulturübergreifenden Gegenwartskunst.

Das Kunstmuseum Bochum zeigt in der Zeit vom 28. August bis 13. November 2011 die Ausstellung „Buddhas Spur – Zeitgenössische Kunst aus Asien“. Das Ausstellungsprojekt ist eine Kooperation mit der Ruhrtriennale.

Die gezeigten zeitgenössischen Künstler schaffen teilweise Werke, in denen die Spuren des Buddhismus zwar unsichtbar aber konzeptuell auffindbar bleiben, wie beispielsweise bei Atta Kim oder sie zeigen wie Nam June Paik eine vielschichtige kontemplative Installation. Die teilnehmenden zeitgenössischen Künster sind: Montien Boonma (Thailand), Long-Bin Chen (Taiwan), Gonkar Gyatso (Tibet), Zhang Huan (China), Atta Kim (Korea), Kimsooja (Korea), Kamin Lertchaipraesert (Thailand), Nam June Paik (Korea), Takakazu Takeuchi (Japan) und Charwei Tsai (Taiwan), Shen Chen (China).

Die Ausstellung wurde durch die freundliche Unterstützung der Kunststiftung NRW und der Sparkasse Bochum ermöglicht. Kuratiert wird sie von Hans Günter Golinski und Willy Decker. Die Ausstellung wird von einem Kunst vermittelnden und erklärenden Programm begleitet.

  • Am 31.10.2017 bleibt das Kunstmuseum geschlossen.

  • Wir bitten zu entschuldigen, dass diese Website in einigen Funktionen eingeschränkt ist. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung dieser Probleme.

  • Der neue Programmflyer Herbst/Winter 2017 inkl. Herbstferienprogramm und steht im Bereich Kunstvermittlung zum Download bereit!

  • Jeden ersten Mittwoch im Monat freier Eintritt ins Kunstmuseum Bochum!

Sommerfest im Kunstmuseum Bochum am 25.06.2017 mit Eröffnung der Ausstellung "Farbe tanken" mit Werken von Rupprecht Geiger. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation
Veranstaltung

Finissage

"Rupprecht Geiger. Farbe tanken"

22 Okt 2017 ————
15:00 bis 17:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung "bochumerkünstler2015" des Bochumer Künstlerbundes am 07.11.2015 im Kunstmuseum Bochum. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Presseamt
Veranstaltung

Familienzeit im Kunstmuseum Bochum

In Kooperation mit der Kunst- und Museumsgesellschaft

5 Nov 2017 ————
11:00 bis 13:00 Uhr

Anfahrt

So finden Sie uns.

Kortumstraße 147
44787 Bochum

Anfahrt Kunstmuseum Bochum

An der Kemnade 10,
45527 Hattingen

Anfahrt Haus Kemnade

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
(Postanschrift) 44777 Bochum
(Navigation) 44787 Bochum

Telefon: +49 (0)234 910 - 42 30
Kasse/Information

E-mail: museum@bochum.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
10.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

Ostermontag und Pfingstmontag ist das Kunstmuseum Bochum geöffnet.

Am 31.10.2017 bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen.

 

Wir freuen uns über eine Nachricht.



Please leave this field empty.
Nachricht senden

Eintrittspreise

  • Eintrittspreise Normalpreis 5,00 Euro
  • Ermäßigt 2,50 Euro
  • Familienkarte 10,00 Euro
  • Jahreskarte 25,00 Euro
  • Jahreskarte ermäßigt 12,50 Euro
  • Familienjahreskarte 44,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren und Schüler haben freien Eintritt!
Jeder erste Mittwoch im Monat: freier Eintritt!

Regelmäßige Führungen sonntags um 11.00 Uhr (ohne Aufpreis) - weitere Führungen auf Anfrage möglich!