Inhalt

Ausstellungseröffnung Eye to Eye / Auf Augenhöhe
30 Sep 2017———30 Sep 2017

Es sprechen:

Dr. Hans Günter Golinski, Direktor des Kunstmuseums Bochum

Ekkehard Neumann, Vorsitzender des Westdeutschen Künstlerbundes

Einführung: Claudia Rinke, Ausstellungskuratorin

——————————Dem Status als Künstlerin oder Künstler, die Reflexion der eigenen Herkunft oder der eigenen Biografie, steht im Zentrum der Ausstellung. Die Künstlerinnen und Künstler setzen sich dabei in unterschiedlichsten Gattungen mit dieser Thematik auseinander.
Mal stehen ein direkter Bezug zur eigenen Person, mal mehr allgemeine Fragen der Identität im Mittelpunkt der Arbeiten. Dabei dreht sich die Frage immer um eine Selbstreflexion des eigenen Status, der Stand im Leben, der geprägt ist durch Herkunft, Geschlecht, Beruf, soziales Umfeld, etc. Die Ausstellung zeigt unterschiedliche Herangehensweisen und gestalterische Reflexionen zu den verschiedensten Momenten des Themas „Identität“. Wer bin ich? Welchen Standpunkt nehme ich in der Welt ein? Wie bin ich zu dem geworden, der/die ich bin? Wie ist mein Verhältnis zu anderen Menschen? Was ist Individualität oder wie zeigt sich
diese im Alltag?

Kuratiert von: Vera Drebusch / Claudia Rinke / Sepp Hiekisch-Picard

Ein Ausstellungsprojekt des Westdeutschen Künstlerbundes e.V. in Kooperation mit der
Meno Parkas Galerie Kaunas, Litauische Künstlervereinigung und dem Kunstmuseum
Bochum.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30
E-Mail: kunstmuseum@bochum.de
Facebook | Instagram

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag sowie feiertags:
10.00 — 17.00 Uhr
Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr
An Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember und Silvester bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen.

 

Eintrittspreise

Dauerausstellung: Eintritt frei
Wechselausstellung: 6 Euro | ermäßigt 3 Euro
Kombiticket: 8 Euro | ermäßigt 4 Euro
Jahreskarte: 30 Euro | ermäßigt 15 Euro
Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sowie Mitglieder von ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / und Inhaber:innen der RuhrKultur.Card & ArtCard Deutsche Bank haben freien Eintritt.

Ermäßigungen gelten für Schüler:innen und Studierende bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber:innen eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber:innen der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

Eintritt frei im gesamten Museum an jedem ersten Mittwoch des Monats