Inhalt

Douglas Swan – Malerei und Zeichnung
30 Jan 2011———30 Apr 2011

—————————— Bereits 1967 hat Douglas Swan (New Britain 1930 bis 2000 Bonn) seine erste Einzelausstellung in Bochum und überrascht die Besucher mit Werken, die sich zwischen gegenständlicher und ungegenständlicher Kunst bewegen. Im Anschluss an diese Ausstellung werden wichtige Werke der 60er Jahre für die eigene Sammlung angekauft, die sich über die Jahre zusehends vergrößert. Durch eine Stiftung aus dem Nachlass des US-Amerikaners im Jahr 2005 erfährt die Sammlung eine erhebliche Erweiterung vor allem im Bereich Zeichnung.

Swans späteren Arbeiten beschäftigen sich immer wieder mit dem Gegenstand und dem Problem der dritten Dimension.

Während seine Malereien häufig flächig und dadurch bildhaft wirken, wird die Räumlichkeit durch eine Verschiebung und Entfernung der einzelnen Flächen voneinander erreicht. Um Bewegung der einzelnen Gegenstände oder Figuren ins Bild zu bringen, setzt Swan immer wieder Bewegungslinien in Form von Wellen oder Pfeilen ein, wodurch der dreimdimensionale Charakter seiner Werke verstärkt wird. Seine späten großformatigen Gemälde werden von einer gestischen Malweise und einem pastosen Farbauftrag charakterisiert.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden