Inhalt

Johannes Brus. Frühe Fotos – Späte Schäden
2 Jun 2012———26 Aug 2012

—————————— In seinen Fotoarbeiten, die vielfältigen experimentellen Prozessen, Eingriffen und Einwirkungen des Zufälligen ausgesetzt sind, setzt er Bruchstücke von Vergangenem wie ein Archäologe zusammen. Wichtigster Fundus sind ihm die Bilder des kollektiven Gedächtnisses, die er mit scheinbar Realem und Gegenwärtigem vielfältig vernetzt. Er verfremdet, seine Werke sind gewissermaßen Störfaktoren auf eingeübte Sehgewohnheiten. Durch Verunsicherung des Blickes entdeckt man so noch nie gesehene Seiten des Vertrauten. Johannes Brus setzt einen Kontrapunkt gegen das Gewöhnen, gegen Routine.

Brus Werke überraschen mit Ironie und Witz und doch geheimnisvoller Tiefe.

Bei seinen figürlichen Plastiken greift er zu Materialien, die den archetypischen Charakter unterstreichen. In der Regel verwendet er Beton, um Oberflächen zu erzeugen, die von Furchen und Kratern deformiert sind, was den Eindruck von Alter und Versteinerung noch betont. Diese Skulpturen werden anschließend in Bronze gegossen. Auch mit Farbe wird die Entfremdung vom Dargestellten unterstrichen: Figuren, die aus einer vergangenen Welt zu kommen scheinen und geheimnisvolle Erinnerungen bergen.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden