Inhalt

Konzert der profane Chor: AUF ALLEN VIEREN. LIEDER VON TIEREN
18 Okt 2015———18 Okt 2015

——————————

Rainer Maria Klaas, Klavier
Britta Süberkrüb, Mezzosopran
Jochen Malmsheimer, Moderation

Leitung: Elisabeth Esch

Eintritt 15 Euro, Vorverkauf: tickets@der-profane-Chor.de

Britta Süberkrüb
absolvierte ihre Gesangs-aus¬bildung an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Meisterkurse bei Thomas Quasthoff, Ingrid Bjoner und Scot Weir sowie ihre Mitgliedschaft in der Liedklasse von Wolfram Rieger rundeten ihre gesangliche Ausbildung ab.
Rund um Berlin ist die Mezzo-Sopranistin regelmäßig in Opern, Oratorien und mit Liedern zu hören. Konzertreisen führten sie unter anderem nach Hamburg, München, London und Amsterdam. Seit 2003 ist sie als Chor-Solistin an die Komische Oper Berlin verpflichtet.

Rainer Maria Klaas,
in Recklinghausen geboren, war Schüler von Detlef Kraus und Klaus Hellwig an der Folkwang-Hochschule Essen sowie von Yara Bernette an der Hamburger Musikhochschule. Konzert¬examen Hamburg 1977.
Weitere Studien bei Guido Agosti (Siena), Czeslaw Marek (Zürich) und Jorge Bolet (Freiburg). Konzerte und Meisterkurse führten ihn seither in viele Länder Europas, in die USA, nach Israel und Südkorea. Viele Werke seines umfassenden Repertoires sind auf CD oder in Rundfunkaufnahmen dokumentiert.

Jochen Malmsheimer
kam im Juli 1961 als erstes in einer lockeren Folge ähnlicher Kinder auf die Welt und ist bis heute dort geblieben. Er durchlief mehrere der zur damaligen Zeit angebotenen Schultypen, erwarb rechtsgültige Abschlüsse, wurde nach einiger Zeit durch eine günstige Fügung des Schicksals Buchhändler, was als eine glänzende Voraussetzung für den kabarettistischen Lebenswandel anzusehen ist. Folgerichtig bestreitet Malmsheimer seit 1994 seinen und seiner Familie Lebenswandel durch ausuferndes Kabarettieren auf allen deutschsprachigen Bühnen im In-, Um-, Ober-, und Unterland, ein Bemühen, welches vom Publikum im Allgemeinen mit Applaus, von einigen Fachleuten gar mit Preisen quittiert wurde und wird. Das ist schön.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden