Inhalt

KUNST LESEN: „Ruhm für eine Nacht“ von Calla Henkel
8 Dez 2022——— 19:00 bis 21:00 Uhr

Die amerikanische Künstlerin Calla Henkel stellt ihren Debütroman „Ruhm für eine Nacht“ vor – deutsche Lesestimme: Gina Haller vom Schauspielhaus Bochum

Eigentlich kehren die Freundinnen Zoe und Hailey New York den Rücken, um im Berlin der Nullerjahre Kunst zu studieren. Hailey ist auf der Suche nach Erfolg; Zoe versucht, über den Tod ihrer besten Freundin hinwegzukommen. Immer tiefer tauchen sie ins Berliner Nachtleben ein und versuchen, sich in der Szene einen Namen zu machen. Schließlich eröffnen sie einen illegalen Club in ihrer Wohnung, die ihnen die Krimiautorin Beatrice überlassen hat, und veranstalten immer wildere Partys. Schon bald verschwimmen die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion, denn sie fühlen sich beobachtet: Benutzt Beatrice sie als Vorlage für ihren neuen Roman? Die beiden jungen Frauen beschließen, ihre Geschichte selbst zu inszenieren – mit einer blutigen Wendung. Das Buch sorgt nicht nur hier bei uns, sondern auch in den USA für Aufsehen, eine Verfilmung von den Machern von „Unorthodox“ ist bereits in Arbeit.

Calla Henkel ist Autorin, Regisseurin, Künstlerin und Dramatikerin. Sie inszenierte unter anderem an der Volksbühne Berlin; ihre in Zusammenarbeit mit Max Pitegoff entstandenen Kunstwerke wurden in Museen und Galerien weltweit ausgestellt, u.a. im New Yorker Whitney Museum of American Art. Calla Henkel lebt in Berlin, wo sie derzeit eine Bar namens TV betreibt. „Ruhm für eine Nacht“ ist ihr Debütroman.

Eine Veranstaltung auf Deutsch und Englisch.
Deutsche Lesung: Gina Haller vom Schauspiel Bochum.
Moderation und Übersetzung: Antje Deistler (Literaturbüro Ruhr)

Tickets: 10 Euro im Vorverkauf, 12 Euro an der Abendkasse
VVK an allen eventim-Vorverkaufsstellen und hier.

Die Reihe KUNST LESEN ist eine Kooperation von Literaturbüro Ruhr und Kunstmuseum Bochum, gefördert von der Kunststiftung NRW.