Inhalt

Transfer Türkiye-NRW 2005 bis 2007. Das internationale Künstler- und Kunstaustauschprogramm
15 Sep 2007———4 Nov 2007

Ich wünsche mir, dass aus diesem Transfer viele Transfers werden. Denn der offene Austausch und das wechselseitige Verständnis für einander sind in einer globalisierten Welt wichtiger denn je.

—————————— Soweit die Schirmherrin Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Die siebte Ausgabe des mehrjährigen internationalen Künstler- und Kunstaustauschprogramms Transfer läuft seit 2005 und ist, unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Maria Böhmer, dem Gastland Türkei gewidmet. Wieder geht es darum, künstlerische Ausnahmetalente zu fördern, unterschiedliche Kunstszenen einander näher zu bringen und den transkulturellen Dialog anzuregen – und somit einen Beitrag zum wechselseitigen Kulturverständnis zu leisten, vor allem aber: Entwicklungen der Kunst in beiden Ländern aufzuzeigen.
Beteiligt sind in Nordrhein Westfalen das Ludwig Forum in Aachen, das Museum Bochum und die Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster. Als Hauptpartner auf türkischer Seite sind die Istanbul Bilgi Universität und ihr neues Kulturzentrum santralistanbul dabei; auch Kulturzentren aus Ankara, Diyarbakir und Izmir haben sich am Transfer beteiligt. Der Transfer wird unterstützt von den lokalen Goethe-Instituten, der Kulturinstitution Anadolu Kültür sowie der Istanbul Foundation for Culture and Arts. Medienpartner ist die WAZ-Mediengruppe.

Mit der Erkundung der Kunstszene in der Türkei begann der Transfer Türkiye-NRW / 2005 bis 2007 Ende 2004. Eine binationale Jury, zusammengesetzt aus türkischen und deutschen Kuratoren und Kuratorinnen, entschied im Dezember 2005 über 100 ausgewählte Künstler-Bewerbungen – allesamt qualifizierte Einreichungen, vermittelt durch Experten beider Länder, die von den Partnerinstitutionen benannten worden waren. Ausgewählt wurden schließlich jeweils sieben Künstlerinnen und Künstler aus der Türkei und aus Deutschland. Im Anschluss an die Präsentation aller Künstler im März 2006 in NRW wurden die türkischen Künstler von Juni bis Juli 2006 für Arbeitsaufenthalte in die beteiligten nordrhein-westfälischen Städte eingeladen; im Oktober und November 2006 gastieren die nordrhein-westfälischen Künstler in den türkischen Partnerstädten.
Nach den anregenden und ereignisreichen Künstleraufenthalten erfolgten im ersten Halbjahr 2007 die den Austausch verdichtenden Atelierreisen der Kuratoren (Februar 2007 in der Türkei, März 2007 in Deutschland).
In der zweiten Jahreshälfte wird diese Transfer-Ausgabe mit vier Ausstellungen abgeschlossen: von September bis November 2007 in NRW, von Dezember 2007 bis Januar 2008 in der Türkei. Dort sind aktuelle Werke aller 14 Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Die beteiligten Museen und Kunsthäuser folgen jeweils einem eigenständigen kuratorischen Konzept.

Kontakt

Öffnungszeiten

Adresse

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147
44777 Bochum (Postanschrift)
44787 Bochum (Navigation)

Telefon: +49 (0)234 910 – 42 30

E-Mail: museum@bochum.de

Facebook

Instagram

Presse

Anfahrt

geoportal hoch

 

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag,
Samstag und Sonntag:
10.00 — 17.00 Uhr

Mittwoch:
12.00 — 20.00 Uhr

An folgenden Feiertagen bleibt das Kunstmuseum Bochum geschlossen: Neujahr, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 25. Dezember, Silvester.

An den übrigen Feiertagen bleibt das Museum jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Eintritt frei bis 31. Mai 2022
Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist der Eintritt in die Eigene Sammlung und die Wechselausstellungen des Kunstmuseum Bochum derzeit frei.

Eintrittspreise ab 1. Juni 2022

Eintritt eigene Sammlung: frei

Einzelkarte Wechselausstellung: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Kombiticket mehrere parallele Wechselausstellungen: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jahreskarte (12 Monate ab Kaufdatum): 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Gruppenticket ab 10 Personen: 40 Euro

 

Ermäßigungen / freier Eintritt:

Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat

Feier Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr / RuhrKultur.Card / ICOM / Deutscher Museumsbund / RuhrKunstMuseen / Verband deutscher Kunsthistoriker / Verband der Restauratoren / ArtCard Deutsche Bank

Ermäßigte Preise für Schüler und Studenten bis 29 Jahre, Auszubildende, Schwerbehinderte (mind. 80%) und Inhaber eines Vergünstigungsausweises. Außerdem Inhaber der artCard (art Magazin) sowie verschiedener Gutscheinbücher.

 

Führungen

Regelmäßige Führungen sonntags um 15.00 Uhr (ohne Aufpreis) – weitere Führungen auf Anfrage möglich!

Ein Audioguide ist für die eigene Sammlung abrufbar – Nutzung über Ihr eigenes Smartphone oder vergleichbares Endgerät.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit keine Kartenzahlung möglich ist.

Wir freuen uns über eine Nachricht.


    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Nachricht senden